Aktionstag Glücksspielsucht am 25.September 2012 in Dessau-Roßlau

Wird nach Glücksspiel gefragt, müssen viele erst einmal überlegen, was denn überhaupt gemeint ist. Zum Beispiel Lotto, Sportwetten, Poker, Roulette und Automatenspiel. Für die Mehrheit ist Glücksspielen eine Freizeitunterhaltung mit der kleinen Hoffnung auf den großen Gewinn. Gleichzeitig steigt seit Jahren die Anzahl der Menschen, die die Kontrolle über ihr Glücksspielen verlieren und eine Glücksspielsucht entwickeln.

Am 25. September 2012 informiert ein bundesweiter Aktionstag unter anderem in Dessau-Roßlau zum Thema. Ab 11 Uhr können sich Interessierte und Betroffene in der Innenstadt an der Friedensglocke über mögliche Risiken von Glücksspielen, Auswirkungen von Glücksspielsucht und entsprechende Hilfsangebote informieren. Die Suchtberatung der Arbeiterwohlfahrt ist Anlaufstelle für Menschen mit problematischem und abhängigem Glücksspielverhalten und für deren Angehörige.

Glücksspiele sind immer eine unberechenbare Angelegenheit, schließlich hängt der erhoffte Gewinn vom Zufall ab. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Glücksspielen zu Abhängigkeit führen kann. In Deutschland sind mehr als 500.000 Menschen betroffen. Deshalb steigen um 5 vor 12 (11:55 Uhr) Luftballons mit der Aufforderung „Schieß dein Glück nicht in den Wind!“.

In Sachsen-Anhalt wird der Aktionstag im Rahmen des vom Ministerium des Innern des Landes Sachsen-Anhalt geförderten Projektes „Prävention des Pathologischen Glücksspielens“ durchgeführt. Suchtberatungsstellen in Magdeburg, Halle (Saale), Wernigerode, Dessau-Roßlau und Schönebeck sind an der Umsetzung beteiligt. Weiterführende Informationen zum Projekt und der Landeskoordinationsstelle finden Sie unter www.gluecksspielsucht-lsa.de.

Zur Berichterstattung sind Sie herzlich eingeladen. Für Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Marcel Christoph, Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht Magdeburg Telefon: 0391/5680721; Mobil: 0176-56056928;
Email: christoph(at)iga-fw-lsa.de

Claudia Misterek, AWO Suchtberatung Dessau-Roßlau
Telefon: 0340/619504; Email: suchtberatung(at)awo-dessau.de